Die Arbeitsgemeinschaften der SPD

Das Netzwerk der Arbeitsgemeinschaften, Arbeitskreise und Foren, das die SPD unterhält, bietet Mitgliedern, Interessierten und Engagierten Möglichkeiten, sich neben der klassischen Parteiarbeit auszutauschen und zu informieren. Durch dieses Netzwerk gelingt es der SPD das Wissen und die Kompetenzen vieler für unsere Partei nutzbar zu machen.

Die Arbeitsgemeinschaften haben im Rahmen der politischen Willensbildung und im organisatorischen Aufbau der Partei besondere Bedeutung. Ihre Tätigkeit richtet sich an spezielle Ansprechpartner und -partnerinnen der SPD. Sie bringen ihre Themen, ihre Positionen und Ihre Vorschläge in die Diskussion der Partei ein und werben um innerparteiliche wie um gesellschaftliche Mehrheiten.

Juso Kreisverband Fürther Land

Wir sind die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten des SPD Kreisverbandes Fürth Land, kurz: Jusos Fürther Land. Bei uns engagieren sich Jungsozialistinnen und Jungsozialisten im Alter zwischen 14 und 35 Jahren.

Unsere Grundwerte lauten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Wir wollen eine Gesellschaft schaffen, die frei ist von Diskriminierung und Unterdrückung.

Du möchtest gerne etwas verändern, mit anderen jungen Leuten über die Gesellschaft von morgen diskutieren und coole Veranstaltungen besuchen? Du findest, dass es einfach insgesamt gerechter zugehen sollte? Dann bist du bei den Jusos genau richtig!

Vanessa Dippel, Vorsitzende der Jusos im Kreisverband Fürth-Land

Blütenstraße 4, 90522 Oberasbach

Du hast Fragen/Anregungen oder möchtest bei uns mitwirken?

Telefonisch erreichbar sind wir unter 01520 9134910 oder per E-Mail unter jusos@spd-fuerthland.de

AG SPD 60 plus

In den Richtlinien der AG SPD 60 plus heißt es: "Die Älteren in der SPD schließen sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen. Ziel ist es, die Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten, das Engagement der Älteren zu fördern, Menschen für die sozialdemokratische Programmatik zu gewinnen."

Die Arbeitsgemeinschet SPD 60 plus gibt es auf allen Ebenen der SPD: im Ortsverein, im Unterbezirk bzw. Kreisverband, im Bezirk, auf Landesebene und schließlich auf Bundesebene. Die AG SPD 60 plus hat Antrags- und Rederecht für den Parteitag auf der jeweiligen Ebene. Selbstverständlich können auch Kandidaten- und Wahlvorschläge eingebracht werden.

Die Älteren, die in der Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus mitarbeiten, spiegeln die älter werdende Bevölkerung in der Bundesrepublik wider: Es sind Berufstätige, VorruheständlerInnen, RentnerInnen, PensionärInnen, Familienfrauen und - männer. Sie alle haben unterschiedliche Lebenserfahrungen und auch unterschiedliche Auffassungen, die sie in die AG SPD 60 plus einbringen.

Die Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus ist damit der Ort, an dem Zielvorstellungen für eine älter werdende Bevölkerung, Positionen und Programme der SPD vorgedacht und vorformuliert werden. Das bedeutet, daß das Programm der AG SPD 60plus nicht immer und in allen Teilen identisch ist mit dem, was die SPD will. Anders ausgedrückt: Die Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus ist in ihren Positionen der SPD auch oft ein Stück voraus. Manches davon findet Eingang in Programme und in die tägliche Arbeit in der Partei.

Demokratie kennt keine Altersgrenze!

Margot Gruber, Vorsitzende der AG SPD 60 plus im Kreisverband Fürth-Land

Sie haben Fragen und/oder Anregungen oder möchten bei uns mitarbeiten?

Sie erreichen mich telefonisch unter 09127 578826 oder per E-Mail unter 60plus@spd-fuerthland.de